Rad & Kultur

3000 Jahre Geschichte radelnd erleben - kaum eine Region in Europa hat eine solche große kulturelle Vielfalt auf kleinster Fläche zu beiten als der Südosten Siziliens. Es gibt also viel anzuschauen und das ideale Fortbewegungsmittel dafür ist das Fahrrad. Der lang gezogenen Küstenstreifen ermöglicht flache Radtouren zu den Sehenswürdigkeiten. Ideal für alle Radwanderer und Genussradler.

Entlang der Küste, durch fast endlose Zitronen- und Orangenplantagen oder durch sagenumwobene, barocke Kulturstädte - der Südosten Siziliens ist das Terrain für Rad & Kultur. Und auch die Pausen haben es in sich: Leckereien so weit das Auge reicht. Die sizilianischen Süßigkeiten sind weltberühmt.

Wir haben für unsere Gäste eine ausgewogene Radwoche mit speziellen Touren für Radwanderer und Genussradler zusammengestellt. Es ist eine abwechslungsreiche Sighseeing-Woche: Natur, Geschichte und Erlebnis.

So könnte Ihre Radwoche bei uns aussehen...

Für diese Zusammenstellung der Radtouren haben wir folgendes berücksichtigt:

Leistungsniveau: Radnwanderer
Durchschnitssgeschwindigkeit: 16 - 19 km/h
Streckenlänge: 40 - 65 km

1.Tag, Samstag

Anreise, Transfer vom Flughafen Fontanarossa in Catania ins Hotel Arenella Resort**** (Transferzeit: ca.1 Stunde), Einchecken an der Rezeption, Zimmer beziehen, ev. Ausgabe des Mietrades, Abholen des Radsportpakets.

Bei Anreise am Vormittag bleibt mit Sicherheit noch Zeit für eine kleine Tour. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und machen Ihnen einen individuellen Tourenvorschlag.

2.Tag, Sonntag

TOUR Fonte Ciane

Streckenlänge: 40 km
Gesamthöhenmeter: 200
Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourcharakteristik: Radtour zum Quellfluss mit wildem Papyrus - leichte Radtour zur Fonte Ciane.
Diese Radtour führt uns auf kleinen Nebenstraßen entlang des breiten Küstenstreifens in Richtung Siracusa zum Leuchturm Murro di Porco. Wir genießen einen herrlichen Panoramablick auf Siracusa. Entlang des kleinen Quellflusses Ciane gelangen wir zur Quelle des Flusses. Die Cianequelle (Fonte Ciane) liegt etwa 7 km südwestlich des Stadtzentrums von Syrakus. Die Ufergebiete der sind die einzigen Stellen Europas, an denen noch wilde Papyrusstauden wachsen. Sie wurden 1984 zusammen mit den Salinen als Riserva naturale Fiume Ciane e Saline di Siracusa unter Naturschutz gestellt.

3.Tag, Montag

TOUR Cava Grande

Streckenlänge: 65 km
Gesamthöhenmeter: 700
Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourcharakteristik: Radtour zum größten Canyon der Region - mittelschwere Radtour zur Cava Grande.
Diese Radtour führt uns auf kleinen Nebenstraßen durch das Hinterland Siracusas zum kleinen Dörfchen Canicattini. Von dort geht es durch die Hochebene zum Aussichtsplateau der Cava Grande-Schlucht - seit 1990 Naturreservat. Mit über 10 km Länge und 250 Meter Tiefe ist die Cava Grande der größte Canyon in der Region. Die Radtour führt nun vorbei am alten Avola Antica in rasanter Fahrt hinunter nach Avola an die Küste, immer wieder mit atemberaubenden Ausblicken über die Küstenebene.

4.Tag, Dienstag

TOUR Noto

Streckenlänge: 50 km
Gesamthöhenmeter: 300
Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourcharakteristik: Radtour zur schönsten Barockstadt Siziliens - leichte Radtour nach Notoe.
Diese Radtour führt uns entlang der Küste durch fast endlose Zitronen- und Orangenplantagen nach Noto, der Barockstadt Siziliens. Die heutige Stadt entstand ab 1703 südöstlich von Noto Antica, das 1693 durch ein Erdbeben komplett zerstört worden war. Daraufhin wurde Noto planmäßig und einheitlich im Stil des sizilianischen Barocks neu aufgebaut. Stadtbaumeister war Rosario Gagliardi. Noto ist eine der 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten spätbarocken Städte des Val di Noto.
Wir machen einen Stopp in Noto und verbinden dies mit einer kleinen Stadtführung im Zentrim von Noto.

5.Tag, Mittwoch

RUHETAG

Am Mittwoch werden keine geführten Radtouren angeboten und steht zur freien Verfügung. Nützen Sie die radfreie Zeit, um die Sehenswürdigkeiten Siziliens zu besichtigen.

Wir organisieren für unsere Gäste z.B. eine Stadtbesichtigung von Siracusa oder eine Wanderung zur Cava Grande-Schlucht.

6.Tag, Donnerstag

TOUR Ätna

Donnerstag ist unser großer Ätna-Tag. Wir fahren zum Berg der Berge, dem aktivsten Vulkan Europas - dem Ätna. Hier bieten wir eine Reihe von Touren an, von einer Radtour bis hin zur Kraterwanderung. Siehe hierzu unsere detaillierte Beschreibungen zum Ätna

7.Tag, Freitag

TOUR Palazzolo

Streckenlänge: 50 km
Gesamthöhenmeter: 350
Schwierigkeitsgrad: leicht
Besonderheit: Bustransfer vom Hotel nach Palazzolo, Kosten: 10,00 Euro pro Person

Tourcharakteristik: Radtour durchs Val di Noto - leichte Radtour von Palazzolo zur Küste
Mit dem Bus werden werden wir zum Ausgangspunkt der Radtour gebracht - ins Bergdörfchen Palazzolo. Der Ort  ist auch einer der spätbarocken Städte des Val di Noto, die 2002 von der Unesco zum UNESCO-Welterbe erklärt worden sind. Von dort geht es über den Höhenrücken des Sierra des Vento hinunter nach Noto und an der Küste entlang zurück zum Hotel.

8.Tag, Samstag

Arrivederci Sicilia

Die Woche verging wie im Flug. Viele tolle Eindrücke eines erlebnisreichen Radurlaubs nehmen Sie mit nach Hause. Es war uns ein großes Vergnügen, Sie als Gast begrüßen zu können.